Der Sparkassen-Cup

Sparkassen-Cup (Bild: Jürgen Rössler)

Bereits seit 2012 veranstaltet der FC 03 Radolfzell mit Unterstützung der Sparkasse Hegau-Bodensee sowie weiterer Sponsoren zum Jahresanfang den Sparkassen-Cup. Hier treffen sich in der ersten Januarwoche Mannschaften aus unterschiedlichen Alterklassen in der Radolfzeller Untersee-Sporthalle, um die jeweiligen Turniersieger zu ermitteln. Namhafte Mannschaften aus dem Südwesten Deutschlands wie der SC Freiburg, der VfB Stuttgart, der 1. FC Heidenheim, die Stuttgarter Kickers oder die SG Sonnenhof Großaspach sind hier zu Gast gewesen und haben das Turnier sportlich bereichert.

 
 

Sparkassen-Cup 2019

Turnierpläne

Bambini-Spieltag
Sonntag, 06.01.2019,
ab 9:00 Uhr


D-Junioren Turnier (U12)
Freitag, 04.01.2019,
ab 10:00 Uhr

C-Junioren Turnier (U15)
Mittwoch, 02.01.2019,
ab 18:30 Uhr

F-Junioren Spieltag
Sonntag, 06.01.2019,
ab 14:00 Uhr


D-Junioren Turnier (U13)
Samstag, 05.01.2019,
ab 10:00 Uhr

E-Junioren Turnier (U11)
Donnerstag, 03.01.2019,
ab 10:00 Uhr


C-Junioren Turnier (U14)
Mittwoch, 02.01.2019,
ab 10:00 Uhr

 

Berichte

Sparkassen-Cup 2019: Turniertag 1

Turniersieger U14: Der SC Pfullendorf 
Turniersieger U14: Der SC Pfullendorf

Zum Auftakt des achten Sparkassen-Cups des FC 03 Radolfzell trafen sich am 02.01.2019 zehn Mannschaften des jüngeren C-Jahrgangs (U14) und ermittelten hier den Turniersieger. In zwei Grupen zu je fünf Mannschaften konnten sich die Teams des SV Zimmern, des SC Pfullendorf, der SpVgg Neckarelz und des AKA Vorarlberg als Erstplatzierte der beiden Gruppen für die Halbfinals qualifizieren. Während Neckarelz klar mit vier Siegen die Gruppe A beherrschte, gestaltete sich die Gruppe B etwas ausgeglichener. Im ersten Halbfinale trafen dann die Talentgruppe des AKA Vorarlberg und des SV Zimmern aufeinander. In einem stark von der Taktik geprägten Spiel konnten sich Jungs aus Zimmern knapp mit 2:1 für das Finale qualifizieren. Knapp ging es auch im zweiten Halbfinale zu: Hier führte die SpVgg Neckarelz bis eine Minute vor Spielende, bis der SC Pfullendorf doch noch zum 2:2 Endstand ausgleichen konnte. Somit musste ein 9 Meter-Schießen über den Finaleinzug entscheiden. Dieses konnten die Pfullendorfer mit 4:3 für sich entscheiden, so dass ein Endergebnis von 6:5 auf der Anzeigentafel zu lesen war.

Im kleinen Finale, welches sehr ausgeglichen war, konnte AKA Voralberg das Spiel kurz vor dem Ende mit 3:2 für sich entscheiden, was in der Endabrechnung Platz drei bedeutete. Das Finale zwischen Zimmern und Pfullendorf war dagegen von einem frühen Platzverweis zu Lasten des SV Zimmern geprägt, was für Vorteile zugunsten des SC Pfullendorf sorgte. Die Pfullendorfer Führung von 4:1 konnte von Zimmern jedoch noch bis zum 3:4 verkürzt werden. In spannenden Schlussminuten gelang es den Jungs aus dem Linzgau allerdings, diese Führung über die Zeit zu bringen und sich somit den Turniersieg zu sichern. Der Jubel beim Abpfiff war nach dem spannenden Spielverlauf verständlicherweise groß.

Zwei weitere Auszeichnungen sicherten sich bei der anschließenden Siegerehrung Ruben Müller (SV Zimmern > bester Feldspieler) und Daniel Keller (SC Pfullendorf > bester Torspieler).

Die Platzierungen im U14-Turnier:

  1. SC Pfullendorf
  2. SV Zimmern
  3. AKA Vorarlberg (A)
  4. SpVgg Neckarelz
  5. FC 03 Radolfzell
  6. FV Ravensburg
  7. FC 08 Villingen
  8. VfB Friedrichshafen
  9. Freiburger FC
  10. Team Thurgau (CH)

Bilder vom U14-Turnier

Sparkassen-Cup 2019: Turniertag 2

Turniersieger U11: SF Eintracht Freiburg 
Turniersieger U11: SF Eintracht Freiburg

Am zweiten Turniertag des Sparkassen-Cups 2019 durften sich Mannschaften des U11-Jahrganges (E-Junioren) miteinander messen. Auch hier wurden in zwei Gruppen je fünf Mannschaften die Halbfinals und Platzierungsspiele ausgespielt. In Gruppe A dominierten die SF Eintracht Freiburg mit vier Siegen, dahinter mussten im letzten Gruppenspiel die Mannschaften des FC 03 Radolfzell und des FC 08 Villingen den zweiten Halbfinalplatz ausspielen. Nach schneller Radolfzeller 2:0-Führung kippte die Partie zugunsten der Villinger Mannschaft, die nach Radolfzeller Fehlern dann plötzlich mit 3:2 die Nase vorne hatte. Doch die Radolfzeller U11 konnte zum Spielende nochmal nachsetzen und die spannende Partie mit 4:3 für sich entscheiden, was die Halbfinalteilnahme bedeutete. In Gruppe B konnten sich der FV Ravensburg und der SC Konstanz-Wollmatingen für die Halbfinals qualifizieren.

Die Radolfzeller Mannschaft musste dem hohen Tempo im letzten Gruppenspiel Tribut zollen und konnte dem FV Ravensburg im Halbfinale nicht mehr genug entgegen setzen. Die Ravensburger konnten sich hier mit einem 3:1 für das Finale qualifizieren. Im zweiten Halbfinale stand das gleiche Ergebnis zugunsten der SF Eintracht Freiburg gegen den SC Konstanz-Wollmatingen bei Spielende auf der Anzeigentafel. Im kleinen Finale trafen somit der SC Konstanz-Wollmatingen und der FC 03 Radolfzell aufeinander, welches die Konstanzer Mannschaft mit 4:2 für sich entscheiden konnte. Im Finale gelang den Freiburgern eine schnelle Führung, die die Mannschaft schon früh auf die Siegerstraße brachte. Trotz einiger Ravensburger Chancen konnten sich die Jungs aus dem Breisgau immer wieder frei spielen und noch vor dem Ende den 2:0-Endstand erzielen.

Die Auszeichnung für den besten Torspieler ging an Paul Ammar (SF Eintracht Freiburg), als bester Feldspieler wurde Gianluca Vicino (SC Konstanz-Wollmatingen) geehrt. In der Pause zwischen Vorrunde und Endrunde zeigte Fußball-Freestyler Patrick Bäurer sein Können.

Die Platzierungen im U11-Turnier:

  1. SF Eintracht Freiburg
  2. FV Ravensburg
  3. SC Konstanz-Wollmatingen
  4. FC 03 Radolfzell
  5. FC 08 Villingen
  6. FV Lörrach-Brombach
  7. VfB Friedrichshafen
  8. FC 03 Radolfzell 2
  9. DJK Donaueschingen
  10. SCR Altach (A)

Bilder vom U11-Turnier

Sparkassen-Cup 2019: Turniertag 3

Turniersieger U12: VfB Stuttgart 
Turniersieger U12: VfB Stuttgart

Der jüngere D-Junioren Jahrgang (U12) stand am dritten Turniertag des achten Sparkassen-Cups in der Radolfzeller Unterseehalle im Mittelpunkt. Zehn Mannschaften traten in zwei Gruppen gegeneinander an und es waren mit dem VfB Stuttgart, dem SC Freiburg oder Grasshoppers Zürich hochkarätige Namen am Start.

Das Maß aller Dinge war die Mannschaft aus der Landeshaupstadt Stuttgart, die mit vier Siegen und einer Tordifferenz von +27 Toren die Gruppe A dominierte. Als Gruppenzweiter zog hier Grasshopppers Zürich in die Runde der letzten Vier ein. Etwas ausgeglichener gestaltetete sich die Situation in der Gruppe B. Hier konnten der SC Freiburg und der FV Ravensburg in die Halbfinals einziehen. Der FV Ravensburg hatte trotz Punktgleichheit mit Vorjahressieger 1. FC Heidenheim die Nase wegen des besseren Torverhältnisses vorne und konnte sich als Gruppenzweiter qualifizieren.

Im ersten Halbfinale konten sich die Jungs aus der Schweizer Metropole Zürich knapp mit 3:2 gegen den SC Freiburg durchsetzen, während die Mannschaft des FV Ravensburg den dominanten Stuttgartern lange Paroli bieten konnte. Zum Schluss stand dann aber doch ein 2:0-Sieg für den VfB fest. Das Finale war für die Jungs des VfB Stuttgart eine klare Sache. Bereits in der Gruppenphase konnten sie die Schweizer mit 5:1 besiegen, so stand im Finale mit dem Ergebnis von 10:1 ein noch deutlicheres Ergebnis als Endstand fest. Klare Stuttgarter Dominanz im U12-Turnier also, die mit einer Siegprämie von 150 Euro belohnt wurde!

Auch die Auszeichnung für den besten Spieler des Turniers ging mit Tiago Poller an den VfB Stuttgart, während mit Mark Neidinger ein Spieler des SV Zimmern als bester Torspieler des Turniers ausgezeichnet wurde. Wie bereits am Vortag zeigte Fußball-Freestyler Patrick Bäurer in der Pause zwischen Vorrunde und Endrunde, was man mit einem Fußball so alles anstellen kann.

Die Platzierungen im U12-Turnier:

  1. VfB Stuttgart
  2. Grasshoppers Zürich (CH)
  3. FV Ravensburg
  4. SC Freiburg
  5. SV Zimmern
  6. 1. FC Heidenheim
  7. Offenburger FV
  8. FC 03 Radolfzell
  9. SR Colmar (F)
  10. FC 03 Radolfzell 2

Bilder vom U12-Turnier

Sparkassen-Cup 2019: Turniertag 4

Turniersieger U13: SV Stuttgarter Kickers 
Turniersieger U13: SV Stuttgarter Kickers

Hochklassige Spiele gab es auch am vierten Tag des Sparkassen-Cups zu sehen. Im älteren D-Junioren Jahrgang (U13) kämpften zehn Mannschaften um Punkte und Platzierungen. In Gruppe A (Grasshoppers Club Zürich und FC 03 Radolfzell) und in Gruppe B (SV Stuttgarter Kickers und FC-Astoria Walldorf) zogen die beiden Gruppenersten mit jeweils neun Punkten in die Halbfinals ein. Im ersten der beiden Spiele konnten die Stuttgarter Kickers die Gastgeber aus Radolfzell mit 4:1 besiegen, mit demselben Ergebnis zogen die Jungs des Grasshoppers Club Zürich ins Finale um den Sparkassen-Cup ein.

Im kleinen Finale gelang der U13 des Turniergastgebers mit einem 3:1 gegen den FC-Astoria Walldorf dann ein versöhnlicher Abschluss. Im lange ausgeglichenen Finale konnten sich die Stuttgarter Kickers am Ende doch noch mit 3:1 durchsetzen.

Als bester Torspieler wurde Silvan Giger (Grasshoppers) ausgezeichnet, den Preis für den besten Feldspieler nahm Rafail Savridis (Stuttgarter Kickers) in Empfang.

Die Platzierungen im U13-Turnier:

  1. SV Stuttgarter Kickers
  2. Grasshoppers Club Zürich
  3. FC 03 Radolfzell
  4. FC-Astoria Walldorf
  5. FV Ravensburg
  6. AKA Vorarlberg (A)
  7. Tennis Borussia Berlin
  8. FC 08 Villingen
  9. SF Eintracht Freiburg
  10. SC Konstanz-Wollmatingen

Bilder vom U13-Turnier

Sparkassen-Cup 2019: Turniertag 5

Der letzte Tag des Sparkassen-Cups 2019 stand ganz im Zeichen der kleinen Nachwuchskicker. In einem Bambini- und F-Spieltag zum Abschluss der fünf Turniertage konnten die fußballbegeisterten Mädchen und Jungen zeigen, dass auch sie schon gut mit dem runden Leder umgehen können. Erstmals wurden die beiden Spieltage in der Spielform Funino (Kleinspielfeld mit je zwei Toren pro Seite) ausgetragen, was den Kindern einen großen Spaß bereitete. Die Spieltage finden ohne Wertung statt, was bei den Kindern den Spaß am Spiel förden soll.

Bilder vom Bambini- und F-Spieltag

 
 

 
 

Sparkassen-Cup 2018

Turnierpläne

Bambini-Spieltag
Mittwoch, 03.01.2018,
ab 9:00 Uhr


D-Junioren-Turnier (U12)
Samstag, 06.01.2018,
ab 10:00 Uhr

F-Junioren-Spieltag
Mittwoch, 03.01.2018,
ab 14:00 Uhr


D-Junioren-Turnier (U13)
Sonntag, 07.01.2018,
ab 10:00 Uhr

E-Junioren-Turnier (U11)
Donnerstag, 04.01.2018,
ab 10:00 Uhr


C-Junioren-Turnier (U14)
Freitag, 05.01.2018,
ab 10:00 Uhr

 

Berichte

Sparkassen-Cup 2018: Turniertag 1

Am ersten Tag des Sparkassen-Cup 2018 stand der Spaß am Spiel für die ganz Kleinen im Vordergrund. Am Vormittag startete das fünftägige Fußballturnier mit einem Bambini-Spieltag. Hier konnten Kinder im Alter von 5-6 Jahren im Modus "Jeder gegen Jeden" ohne die Wertung von Toren und Ergebnissen miteinander den Spaß am Fußball erleben. Im Anschluss daran trafen sich ebenfalls in Spielen ohne Tore und Ergebniswertung die F-Jugendlichen zu einem Spieltag im Rahmen des Sparkassen-Cups. Sieben Mannschaften zeigten hier allerdings auch schon schöne Spielzüge und hatten Spaß am Spiel, was auch immer wieder zu Beifall von der gut gefüllten Tribüne führte. In den folgenden Bildergalerie zeigen wir einige Bilder des Bambini- und F-Jugend Spieltags.

Bilder vom Bambini-Spieltag

Bilder vom F-Jugend Spieltag

Sparkassen-Cup 2018: Turniertag 2 (U11)

Der zweite Turniertag stand im Zeichen der U11-Mannschaften (E-Junioren). Nach temporeichen und interessanten Vorrundenspielen in zwei Fünfer-Gruppen qualifizierten sich sich die Teams des FV Ravensburg, des FC Schaffhausen, der Sportfreunde Eintracht Freiburg sowie des VfB Friedrichshafen für die Halbfinals. Hier konnte sich die Mannschaft des FV Ravensburg mit 2:1 knapp gegen den VfB Friedrichshafen durchsetzen, im zweiten Halbfinale besiegte der FC Schaffhausen die SF Eintracht Freiburg deutlich mit 4:0. In einem spannenden und jederzeit ausgeglichenen Finale konnte sich dann das U11-Team des FV Ravensburg mit 1:0 gegen den FC Schaffhausen durchsetzen und den U11-Pokal zusammen mit einem Preisgeld in Höhe von 120,- € mit nach Oberschwaben nehmen. Als bester Torhüter wurde Moritz Klein (FV Ravensburg) ausgezeichnet, den besten Feldspieler stellten mit Colin Algner ebenfalls die Ravensburger.

Die Platzierungen im U11-Turnier:

  1. FV Ravensburg (Preisgeld: 120,- € + Sachpreise)
  2. FC Schaffhausen (Preisgeld: 80,- € + Sachpreise)
  3. SF Eintracht Freiburg (Preisgeld: 60,- € + Sachpreise)
  4. VfB Friedrichshafen (Preisgeld: 40,- € + Sachpreise)
  5. FV Lörrach-Brombach (Sachpreise)
  6. FC 03 Radolfzell (Sachpreise)
  7. Team Thurgau (Sachpreise)
  8. FC 08 Villingen (Sachpreise)
  9. TV Konstanz (Sachpreise)
  10. SV Zimmern (Sachpreise)

Die Preisgelder wurden von der Sparkasse Hegau-Bodensee zur Verfügung gestellt!

Bilder vom U11-Turnier

Sparkassen-Cup 2018: Turniertag 3 (U14)

Der jüngere C-Jugend Jahrgang (U14) stand am dritten Turniertag des Sparkassen-Cups im Fokus. Zehn Mannschaften traten in zwei Gruppen in der Vorrunde gegeneinander an, um hier die Teilnehmer für die Platzierungsspiele zu ermitteln. In teils hochklassigen Juniorenspielen setzten sich in den beiden Gruppen der SV Zimmern, das Team Thurgau aus der benachbarten Schweiz, der FV Ravensburg und die Talentgruppe AKA Vorarlberg aus Österreich durch. In den beiden Halbfinals sahen die Zuschauer dann hochklassige Spiele. In einer spannungsreichen Partie konnte das Team Thurgau nur drei Sekunden vor Schluss zum 3:3 gegen den FV Ravensburg ausgleichen und das anschließende Neunmeterschießen mit 3:2 für sich entscheiden. Das zweite Halbfinale konnte AKA Vorarlberg deutlich mit 5:2 gegen den SV Zimmern für sich entscheiden. Somit standen sich im Endspiel die beiden Mannschaften aus den Nachbarländern gegenüber, wobei hier das bessere Ende auf Seiten der Österreicher war, die die Mannschaft aus dem Schweizer Thurgau deutlich und ungefährdet mit 4:0 schlagen konnten. Für den Turniersieg freuten sich die Österreicher über ein Preisgeld in Höhe von 170,- €. Mit Damian Maksimovic kam der beste Turnierspieler ebenfalls aus den Reihen des AKA Vorarlberg, Mike Dreier (Stuttgarter Kickers) wurde als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet.

U14-Turniersieger: AKA Vorarlberg
U14-Turniersieger: AKA Vorarlberg

Die Platzierungen im U14-Turnier:

  1. AKA Vorarlberg (Preisgeld: 170,- € + Sachpreise)
  2. Team Thurgau (Preisgeld: 130,- € + Sachpreise)
  3. FV Ravensburg (Preisgeld: 80,- € + Sachpreise)
  4. SV Zimmern (Preisgeld: 40,- € + Sachpreise)
  5. Stuttgarter Kickers (Sachpreise)
  6. SG Sonnenhof Großaspach (Sachpreise)
  7. Offenburger FV (Sachpreise)
  8. FC 03 Radolfzell (Sachpreise)
  9. FC 08 Villingen (Sachpreise)
  10. Freiburger FC (Sachpreise)

Die Preisgelder wurden von der Sparkasse Hegau-Bodensee zur Verfügung gestellt!

Bilder vom U14-Turnier

Sparkassen-Cup 2018: Turniertag 4 (U12)

Acht Mannschaften des jüngeren D-Junioren-Jahrgangs spielten am vierten Turniertag des Sparkassen-Cups den Turniersieg unter sich aus. In den beiden Vierergruppen qualifizierten sich der 1. FC Heidenheim, der SC Freiburg, der FV Ravensburg und der SV Zimmern für die Runde der letzten vier. Hier spielten der 1. FC Heidenheim und der SC Freiburg ein größtenteils durch Taktieren bestimmtes Halbfinale, welches die Gäste aus Württemberg knapp mit 2:1 für sich entscheiden konten. Ein durch hohes Tempo und viele Toraktionen bestimmtes Halbfinale bestritten im Anschluss der SV Zimmern und der FV Ravensburg. Hier konnten sich die Jungs aus Zimmern mit 4:2 für das Finale qualifizieren. Dieses war dann allerdings eine deutliche Angelegenheit, denn der 1. FC Heidenheim hatte in dieser Partie klar die Nase vorn und sorgte mit einem deutlichen 5:1-Sieg gegen den SV Zimmern für klare Verhältnisse und den Turniersieg. Auch im U12-Turnier gab es wieder zwei Sonderpreise für den besten Torspieler und den besten Feldspieler zu gewinnen: Hier wurden Kilian Katz (SV Zimmern, bester Torspieler) und Maurice Hagen (1. FC Heidenheim, bester Feldspieler) für ihre guten Leistungen belohnt.

Die Finalisten des U12-Turniers: der 1. FC Heidenheim und der SV Zimmern
Die Finalisten des U12-Turniers: der 1. FC Heidenheim und der SV Zimmern

Die Platzierungen im U12-Turnier:

  1. 1. FC Heidenheim (Preisgeld: 130,- € + Sachpreise)
  2. SV Zimmern (Preisgeld: 110,- € + Sachpreise)
  3. SC Freiburg (Preisgeld: 70,- € + Sachpreise)
  4. FV Ravensburg (Preisgeld: 40,- € + Sachpreise)
  5. FC 03 Radolfzell (Sachpreise)
  6. SC Pfullendorf (Sachpreise)
  7. FC 08 Villingen (Sachpreise)
  8. Freiburger FC (Sachpreise)

Die Preisgelder wurden von der Sparkasse Hegau-Bodensee zur Verfügung gestellt!

Bilder vom U12-Turnier

Sparkassen-Cup 2018: Turniertag 5 (U13)

Am Abschlusstag des Sparkassen-Cups 2018 waren in der Unterseehalle Radolfzell zehn Mannschaften des älteren D-Junioren Jahrgangs (U13) zu Gast. In zwei Fünfer-Gruppen wurden hier die Teilnehmer der Halbfinals sowie der Platzierungsspiele ermittelt. Die Teilnehmer der U13-Halbfinals waren der SV Zimmern, der FC 03 Radolfzell, der FC 08 Villingen und der FV Ravensburg. Und es ging knapp zu in den beiden Partien: Im ersten Halbfinale konnte der FC 03 Radolfzell den SV Zimmern knapp mit 3:2 besiegen, im zweiten Halbfinale gelang dies dem FC 08 Villingen gegen den FV Ravensburg mit eben demselben Ergebnis (3:2). Somit standen sich der FC 08 Villingen und der FC 03 Radolfzell im Finale gegenüber. In einem interessanten und spannenden Finale ging der FC 03 Radolfzell in Führung, die Villinger konnten aber noch vor Ende der Spielzeit zum 1:1 ausgleichen. Trotz mehrerer Chancen auf beiden Seiten blieb es beim Ertönen der Schlusssirene bei diesem Ergebnis, so dass ein 9-Meter-Schießen über den Turniersieg entscheiden musste. Das glücklichere Ende kam dann für die Gäste aus Villingen, die einen Strafstoß mehr im Tor platzierten und am Ende das U13-Finale mit 4:3 gewinnen konnten. Ein würdiges Finale mit Spannung und Dramatik zum Abschlus der fünf Turniertage also. Trotz der Finalniederlage wurde Pascal Bleise (FC 03 Radolfzell), wie bereits im Vojahr, als bester Torspieler ausgezeichnet. Die Prämie für den besten Feldspieler (25,- Euro) ging an David Seiferling vom Turniersieger FC 08 Villingen.

Der U13-Turniersieger FC 08 Villingen mit dem Spieler des Turniers David Seiferling (Nr. 10)
Der U13-Turniersieger FC 08 Villingen mit dem Spieler des Turniers David Seiferling (Nr. 10)

Die Platzierungen im U13-Turnier:

  1. FC 08 Villingen (Preisgeld: 150,- € + Sachpreise)
  2. FC 03 Radolfzell (Preisgeld: 120,- € + Sachpreise)
  3. SV Zimmern (Preisgeld: 70,- € + Sachpreise)
  4. FV Ravensburg (Preisgeld: 40,- € + Sachpreise)
  5. SSV Ulm 1846 (Sachpreise)
  6. SC Pfullendorf (Sachpreise)
  7. FC Schaffhausen (Sachpreise)
  8. Freiburger FC (Sachpreise)
  9. Offenburger FV (Sachpreise)
  10. VfB Friedrichshafen (Sachpreise)

Die Preisgelder wurden von der Sparkasse Hegau-Bodensee zur Verfügung gestellt!

Bilder vom U13-Turnier


Sparkassen-Cup 2017

Turnierpläne

Turnierpläne Aktiv

Qualifikationsturnier Aktive
Donnerstag, 05.01.2017,
ab 17:30 Uhr

Hauptturnier Aktive
Samstag, 07.01.2017,
ab 10:00 Uhr

 

Turnierpläne Jugend

F-Junioren-Spieltag
Mittwoch, 04.01.2017,
ab 9:30 Uhr


Bambini-Spieltag
Freitag, 06.01.2017,
ab 9:30 Uhr

U14-Junioren-Turnier
Mittwoch, 04.01.2017,
ab 14:30 Uhr


U12-Junioren-Turnier
Freitag, 06.01.2017,
ab 14:30 Uhr

E-Junioren-Turnier
Donnerstag, 05.01.2017,
ab 9:30 Uhr


U13-Junioren-Turnier
Sonntag, 08.01.2017,
ab 10:00 Uhr

 

Berichte

Sparkassen Cup 2017: Turniertag 1 und 2

Der erste Turniertag des Sparkassen Cup 2017 wurde mit einem F-Junioren-Spieltag eröffnet. Im Spielmodus "Jeder-gegen-Jeden" konnten sich hier die 6-8 Jährigen untereinander messen. Da im Bereich der F-Jugend ohne Wertung gespielt wird, stand der Spaß am Fußballsport im Vordergrund.

In der zweiten Tageshälfte spielten dann die U14-Junioren um den durch die Sparkasse Hegau-Bodensee mit 100,- Euro dotierten Titel in dieser Altersklasse. Hier gelang es der gastgebenden U14 des FC 03 Radolfzell, in einem starken und ausgeglichenen Teilnehmerfeld, nach einem durchwachsenen Start (1:4 gegen Team Thurgau) und den darauf folgenden Siegen gegen Freiburger FC (souveränes 2:0), FV Ravensburg (3:2 in einem packenden Spiel), SG Sonnenhof-Großaspach (konzentrierter Auftritt, Resultat 2:0) und FV Lörrach-Brombach (nach 3:0 Führung ein knapper 3:2 Sieg), das Turnier zu gewinnen. Durch den 5:4 Sieg der SG Sonnenhof-Großaspach im letzten und hochdramatischen Turnierspiel landeten die Jungs von Trainer Jan Frilling und Co-Trainer Michael Schneider noch vor den zwei mit stärksten Teams des Turniers auf Platz 1. Aber auch die zweit- und drittplatzierten Teams konnten sich, zusätzlich zu Sachpreisen, über Geldpreise für die Mannschaftskasse freuen.

Fazit des U14-Turniers: Tolle Teams, packende Spiele - einfach ein gelungener erster Turniertag!

Am zweiten Turniertag, 05.01.17, standen sich 8 E-Juniorenteams gegenüber. Hier trafen sich zwei im Endspiel, die sich bereits in der Gruppenphase gegenüber standen: der FV Ravensburg und der SV Zimmern. Nachdem man sich zuerst in einem für diese Altersklasse hochklassigen Spiel 0:0 getrennt hatte, machten im wiederum ausgeglichenen Finale Kleinigkeiten und individuelle Fehler dann den Unterschied. Somit konnte sich der SV Zimmern mit einem 4:0-Sieg den Turniersieg sichern. Im kleinen Finale setzte sich der FC 08 Villingen mit einem verdienten 6:0-Sieg gegen die jahrgangsjüngeren Vertreter des gastgebenden FC 03 Radolfzell durch. Auch in diesem Turnier war der Sieg mit 100,- Euro Preisgeld sowie Platz zwei und drei mit Geldpreisen durch die Sparkasse Hegau-Bodensee dotiert.

Bilder der ersten beiden Turniertage 2017

Sparkassen Cup 2017: Turniertag 3 und 4

Der dritte Turniertag am 06.01.17 stand vormittags im Zeichen der ganz kleinen Kicker. Sieben Bambini-Mannschaften zeigten, dass der Spaß am Fußball schon in jungen Jahren beginnt. Tolle Spiele, begeisterte Kinder auf dem Feld und enthusiastische Eltern auf der Tribüne sorgten für eine ganz besondere Stimmung in der Unterseehalle.
Am Nachmittag des dritten Tags trafen D-Junioren der Altersklasse U12 in zwei Gruppen je vier Mannschaften aufeinander. Hier entwickelten sich temporeiche Spiele, in denen sich die Favoriten in der Gruppenphase durchsetzen konnten. Und so trafen im Halbfinale der FV Ravensburg auf den FC 08 Villingen und der Offenburger FV auf die Gastgeber des FC 03 Radolfzell. In diesen beiden Spielen setzten sich der FV Ravensburg und der FC 03 Radolfzell souverän durch und trafen nach dem Spiel in der Gruppenphase erneut aufeinander. Ein packendes Finale mit zahlreichen Torchancen endete schließlich mit 1:0 für die Ravensburger, was den Turniersieg bedeutete. Ein großes Lob geht allerdings an die U12 des FC 03 Radolfzell, die vorher noch nie in dieser Zusammenstellung auf dem Platz gestanden war und aufgrund von Urlaub, Verletzungen und weiterer Turnierteilnahmen sich mit einer "Rumpftruppe" durch das Turnier gemüht hatte.

Das emotionale Highlight der Jugendturniere wartete am 08.01.17, dem letzten Turniertag, auf die Besucher des Sparkassen Cups. Von den 8 teilnehmenden Mannschaften in der Altersklasse U13 waren 4 weitere Kooperationsvereine des SC Freiburg zum Turnier angereist. Die U13 des FC 03 Radolfzell hatte im Auftaktspiel das Team Thurgau als Gegner. Sichtlich nervös und nach einem 0:1 Rückstand klappten die ersten Spielzüge und das Blatt wendete sich letzendlich zu einem 5:1 Sieg. Als zweiter Gegner traf man auf den spielstarken SV Zimmern. Wiederum nach einem Rückstand erspielten sich die Jungs einige Chancen. Nach dem schnellen Ausgleich und dem erneuten Rückstand besann man sich auf die eigenen Stärken und konnte einen spannenden 3:2 Sieg einfahren. Der FV Lörrach-Brombach war der dritte Gruppengegner. Mit dem Schwung aus dem Spiel zuvor konnte auch der dritte Sieg und somit der Einzug ins Halbfinale klargemacht werden. Hier wartete der Offenburger FV. An diesem Tag sollte fast alles klappen was sich in einem souveränen 4:0 widerspiegelte. In der Gruppe B mit dem Offenburger FV, FC 08 Villingen, FV Ravensburg und dem SC Konstanz-Wollmatingen setzte sich der FV Ravensburg klar durch, was den Einzug ins Halbfinale und dann auch den Finaleinzug bedeutete. Nun waren die Trainer gefordert die Radolfzeller Jungs so einzustellen, um dem spielstarken und kämpferischen FV Ravensburg paroli bieten zu können. Nach anfänglichem Abtasten und den ersten Aktionen gingen die Gäste in Führung. Durch den schnellen Ausgleich war man auf Augenhöhe. Die erneute 2:1-Führung der Gäste konnte postwendend zum 2:2 ausgelichen werden. Jetzt war Spannung pur angesagt. Nach einer weiteren Führung der Gäste kam es 10 Sekunden vor Schluss zu einem Freistoß, der zum umjubelten Ausgleich führte. Was folgte war ein dramatisches Neunmeterschießen. Nach den ersten drei Schützen stand es immer noch unentschieden. Nun ging es weiter mit einem Shoot out, zu dem weitere Schützen antraten. Hier hatten die Radolfzeller Jungs nach einem parierten 9-Meter durch Torwart Max Wimmer schließlich am Ende die Nase vorne und sorgten so für einen perfekten Turnierabschluss des Sparkassen Cups 2017.

Jugendvorstand Patric Schmidt dankte in seiner Abschlussrede allen Sponsoren, in erster Linie natürlich der Sparkasse Hegau-Bodensee, allen teilnehmenden Mannschaften und allen Helfern und Unterstützern des FC 03 Radolfzell, die diesen Sparkassen Cup mit ihrem Einsatz ermöglicht hatten.

Bilder der letzten beiden Turniertage 2017


Sparkassen-Cup 2019

neunzehn03 (FC 03 Radolfzell)
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen